Sie befinden sich hier:  Die Abtei / Edith-Stein-Exerzitienhaus

Das Edith-Stein-Exerzitienhaus

Eingang zum Edith-Stein-Exerzitienhaus

Seit 1997 unterhält das Erzbistum Köln ein Exerzitienhaus Tür an Tür mit dem Mönchskloster. In diesem Bereich der zur Abtei gehörenden Gebäude wurde eine hervorragende Verbindung alter und neuer Elemente erreicht. So sind die Küche und mehrere Speiseräume in den Kellerräumen der annonischen Epoche des 11. Jh. untergebracht; andererseits sind die Eingangshalle, die Vortragsräume und die Kapelle von einer eher künstlerisch modernen Gestaltung bestimmt. 

Vor der Eingangshalle des Exerzitienhauses befindet sich ein Standbild der hl. Edith Stein, der jüdisch-christlichen Heiligen, die von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Auschwitz ermordet wurde und Patronin des Exerzitienhauses ist. Die Figur, an der jüdische und christliche Symbole miteinander verbunden sind, schuf der Kölner Steinmetz Stefan Kaiser. 

Im Edith-Stein-Exerzitienhaus finden Exerzitien verschiedener Art statt, auch Besinnungstage. Etwa 40 Frauen und Männer können in diesem Haus Ruhe und innere Sammlung finden. Neben den Gruppenveranstaltungen gibt es auch die Möglichkeit von Einzelexerzitien. Diese sind sicher in heutiger Zeit oft gefragt, damit der in der Hast und Unruhe lebende Mensch wieder zu sich selbst finden kann.

Linkempfehlung

Besuchen Sie das Edith-Stein-Exerzitienhaus im Internet: 

Direktlink auf die Homepage