Kopfbild Benediktiner

Sie befinden sich hier:  Die Benediktiner / Einführung

Die Benediktiner – Ihr Leben und Wirken in Siegburg

Erinnerung an die Benediktiner auf dem Michaelsberg
Erinnerung an die Benediktiner auf dem Michaelsberg

900 Jahre lebten – mit einigen Unterbrechungen – Mönche der Benediktiner der Kongregation von Subiaco in der Abtei auf dem Michaelsberg in Siegburg. Die Geschichte der Stadt Siegburg und der Abtei waren immer eng miteinander verknüpft. Durch die Lage auf dem Michaelsberg, die Siegburger nennen ihn schlicht "Michelsberg", ist die Abtei weithin sichtbar. Sie diente den Mönchen des Benediktinerordens als Lebensstätte, Ort des Glaubens aber auch als Wirkungsstätte vielfältiger wirtschaftlicher Aktivitäten.

In diesem Kapitel wollen wir Ihnen das Leben im KlosterGebete und Gesänge der Benediktiner vorstellen. Auch über das Leben und Wirken des heiligen Benedikt von Nursia finden Sie umfassende Informationen. Tipps zu Büchern und weiterführende Links runden das Angebot ab.

Die Kongregation von Subiaco (Subiaco ist heute noch ein Benediktinerkloster in Italien; dort begann der hl. Benedikt sein monastisches Leben) ist die größte Kongregation innerhalb der benediktinischen Konföderation – mit heute fast 65 Männerklöstern und 20 Frauenklöstern in allen Erdteilen.

Folgende Infromationen stehen zur Auswahl: